-- Anzeige --

Continental und Axxès führen Tachographenmaut ein

06.03.2023 12:05 Uhr | Lesezeit: 2 min
Continental VDO Mauterhebung
Die Tachographenmaut soll On-Board-Units (OBUs) überflüssig machen
© Foto: Axxès

Der Mautdienstleister Axxès und Continental bieten künftig Maut-Services an, die nicht auf On-Board-Units (OBUs) angewiesen sind. Möglich machen soll es die neue Generation des Smart Tacho von VDO.

-- Anzeige --

Maut-Services ohne OBU – das wollen der französische Mautdienstleister Axxès und das deutsche Technologieunternehmen Continental künftig ermöglichen. Wie das Unternehmen hinter den VDO-Tachos meldet, würden für den elektronischen Mauteinzug stattdessen Daten aus dem VDO DTCO 4.1 genutzt, der nächsten Continental-Version des intelligenten Tachographen. Die zweite Generation des Smart Tacho muss ab August 2023 in neuzugelassenen Lkw verbaut werden.

Zur Erhebung der Maut wird demnach die Technologie DSRC (Dedicated Short-Range Communication) genutzt. Die Daten werden dann über die so genannte Continental Road Usage Service (CRUS)-Plattform in die Axxès-Cloud übertragen. Zur Anbindung der Kundenflotten an die Cloud verwendet Axxès den VDO Link von Continental, eine Konnektivitätslösung, die in die Frontschnittstelle des Tachographen eingesteckt wird.

Weitere Mehrwertdienste möglich

Axxès will sich dabei nicht auf den Mauteinzug beschränken: Mithilfe des VDO Link werde die Vielzahl von Tachographendaten zu Fahrern und Fahrzeugen deutlich leichter abrufbar. Dies eröffne ein ganz neues Feld von Mehrwertdiensten, die Axxès nach eigenen Angaben künftig für seine Kunden erschließen möchte.

„Für uns ist die Tachographenmaut nur der erste Schritt auf dem Weg von der OBU zum OBE“, betont Ismail Dagli, Leiter des Geschäftsfelds Smart Mobility bei Continental. Das verteilte On-Board-Equipment (OBE) für die Lkw-Maut ist eine von Continental entwickelte Vision. Die Idee: ein zukunftssicheres Gerät mit einheitlicher Benutzeroberfläche, das höhere Datenqualität bietet, Kosten senkt, Sicherheit und Datenschutz verbessert und die Entwicklung neuer VAS ermöglicht. OBE soll vor allem Tachographendaten nutzen, aber auch andere Fahrzeugdaten einbeziehen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.