-- Anzeige --

BMW-Tochter übernimmt Leasing von StreetScootern

11.01.2018 13:06 Uhr
Streetscooter
Alphabet Fuhrparkmanagement unterstützt die Deutsche Post DHL Group beim Vertrieb des Streetscooters
© Foto: Deutsche Post DHL Group

Alphabet Fuhrparkmanagement übernimmt für die Deutsche Post DHL Group neben dem Finanzleasing auch weitere Services rund um den Vertrieb des E-Fahrzeugs an Drittkunden.

-- Anzeige --

Bonn/Unterschleißheim. Die Deutsche Post DHL Group nimmt beim Verkauf ihrer Elektrofahrzeuge StreetScooter an Drittkunden Fahrt auf: Ab sofort setzt der Logistikanbieter auf die Leasing- und Beratungsexpertise der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, Tochterunternehmen der BMW Group und nach eigenen Angaben einer der führenden deutschen Leasing- und Full-Service-Anbieter. Mit ihrer Kooperation wollen die Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach Elektrotransportern reagieren und die Verbreitung der klimafreundlichen Lieferfahrzeuge bei Firmenkunden fördern, heißt es in einer Mitteilung der Deutsche Post DHL Group.

Neben klassischem Finanzleasing kümmere sich Alphabet künftig um Leistungen wie beispielsweise Werkstattservice, Reifenservice, Treibstoffmanagement oder Schadenmanagement. Bereits seit rund sechs Monaten sei Alphabet Niederlande aktiv dabei, den StreetScooter an Gewerbekunden in den Niederlanden zu vertreiben.

Steigende Nachfrage nach Elektrotransportern

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alphabet Deutschland einen starken Partner mit großer Expertise im Bereich Leasing und Beratung rund um unsere Elektrotransporter an unserer Seite haben“, sagt Achim Kampker, CEO Streetscooter GmbH und Geschäftsbereichsleiter Elektromobilität der Deutschen Post. Das gemeinsame Ziel sei es, der Elektromobilität in den unterschiedlichsten Branchen zum Durchbruch zu verhelfen.

„Die Kooperation mit der StreetScooter GmbH ist für uns ein weiterer Schritt, um der steigenden Nachfrage nach Elektrotransportern zu begegnen“, ergänzt Tim Beltermann, Leiter Vertrieb und Marketing Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH. Bei Alphabet treibe man das Thema alternative Antriebskonzepte für die Unternehmensmobilität bereits seit Jahren maßgeblich voran. „Momentan befinden sich im Portfolio von Alphabet Deutschland rund 5500 E-Fahrzeuge, Plug-in-Hybride und Elektrotransporter“, so Beltermann.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.