-- Anzeige --

150 Elektro-Sprinter für DPD

Die eSprinter werden von einem 85-kW-Elektromotor mit 295 Newtonmeter Drehmoment angetrieben
© Foto: Daimler Trucks

Die vollelektrischen 3,5-Tonner von Mercedes-Benz kommen and den DPD-Depotstandorten Hamburg, Essen und Nürnberg zum Einsatz.


Datum:
09.03.2022
Autor:
Jan Burgdorf
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart/Aschaffenburg. Der Logistikdienstleister DPD ergänzt seine Transporterflotte um 150 eSprinter von Mercedes‑Benz. Die Fahrzeuge sollen für einen lokal emissionsfreien Transport auf der „letzten Meile“ eingesetzt werden. Für DPD ist der batteriebetriebene Transporter aus Stuttgart kein Neuland, bereits seit 2020 sind im Rahmen eines Pilotprojektes einige eSprinter für das Unternehmen unterwegs.

Stationiert werden die eSprinter an den Depotstandorten in Hamburg, Essen und Nürnberg, dort werden sie nach ihren Liefertouren auch wieder aufgeladen, eine zusätzliche Aufladung im Laufe der Zustellungstour sei dank intelligenter Planung nicht erforderlich. Der Strom komme dabei zu 100 Prozet aus regenerativen Quelllen, teilt DPD mit.

Der eSprinter Kastenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm in Hochdach­ausführung und elf Kubikmeter Ladevolumen besitzt in der an DPD übergebenen Variante eine nutzbare Batteriekapazität von 47 kWh, die eine Reichweite von maximal 158 Kilometern ermöglichen soll. Die Zuladung liegt nach Aussage von Mercedes-Benz bei 850 Kilogramm, dank integrierter Schnelladefunktion ließe sich der eSprinter innerhalb von ca. 25 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent nachladen. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.