FCS Frankfurt Cargo Services, Luftfracht, Flughafen Frankfurt
©FCS Frankfurt Cargo Services

Luftfracht: GDP-Zertifikat für FCS Frankfurt Cargo Services

Die Tochterfirma des Luftfrachtabfertigers Worldwide Flight Services (WFS) macht sich fit für den weltweiten Transport großer Liefermengen an Impfstoffen gegen das Covid-19 Virus.

Frankfurt am Main. Die FCS Frankfurt Cargo Services bereitet sich auf die Abfertigung empfindlicher Impfstofflieferungen gegen das Coronavirus vor. Nun hat das Frachtabfertigungsunternehmen am Frankfurter Flughafen die EU-Zertifizierung „Good Distribution Practice of medical product for human use“ (GDP) erhalten. Dabei wird die Qualität der Vertriebskette von medizinischen Gütern sowie deren Unversehrtheit vom Hersteller bis zum Endkunden nach EU-Maßstäben kontrolliert.

Teil des "Project Coldstream"

Als Tochterfirma der Worldwide Flight Services (WFS), dem weltgrößten Luftfrachtabfertiger, integriert sich die FCS mit der GDP-Zertifizierung in die kürzlich von der WFS gestartete Initiative „Project Coldstream“, die die Koordination des weltweiten Transportes großer Liefermengen an Impfstoffen gegen das Covid-19 Virus in den Fokus nimmt. Die Branche rechnet laut der International Air Transport Association (IATA) damit, dass es sich bei jenen Lieferungen um die bisher größte Menge an Luftfracht einer einzelnen Ware handeln werde.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Pharmalogistik, Corona Epidemien & Seuchen, Flughafen Frankfurt – Luftfracht


WEITERLESEN: