-- Anzeige --

Schenker feiert Grundsteinlegung für neues Cross-Dock-Terminal

Grundsteinlegung in Herbrechtingen (v.l.): Daniel Moritz, Director Project Management Panattoni, René Konrad, Geschäftsführender Gesellschafter List Bau Bielefeld, Ralf Többe, Head of Land Transport Cluster DE/CH DB Schenker, Daniel Vogt, Bürgermeister Herbrechtingen und Thomas Diem, Erster Beigeordneter Herbrechtingen
© Foto: DB Schenker

Mit dem multifunktionalen Cross-Dock-Terminal verlegt DB Schenker ab Mai 2022 seine Landverkehrsgeschäftsstelle von Ulm nach Herbrechtingen und vergrößert damit seine Kapazitäten. Entwickelt wird der neue Standort von Panattoni.


Datum:
06.10.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt am Main/Hamburg/Ulm. Projektentwickler Panattoni und DB Schenker haben am 5. Oktober 2021 die Grundsteinlegung für das neue DB Schenker Landverkehrsterminal im baden-württembergischen Herbrechtingen nordöstlich von Ulm gefeiert. Neben Vertretern von DB Schenker, List Bau Bielefeld und Panattoni waren auch der Bürgermeister sowie der Erste Beigeordnete der Stadt Herbrechtingen anwesend.
 
Mit dem multifunktionalen Cross-Dock-Terminal verlegt der Logistik- und Transportdienstleister ab Mai 2022 seine Landverkehrsgeschäftsstelle von Ulm nach Herbrechtingen und vergrößert damit seine Kapazitäten. Der künftige Standort liegt im Gewerbegebiet in der Robert-Bosch-Straße mit direkter Nähe zur Bundesautobahn A7.

DGNB Gold zertifiziert
 
Auf einer Grundstücksfläche von 40.000 Quadratmetern entsteht eine Umschlagshalle inklusive separatem zweistöckigem Büro- und Verwaltungsgebäude. Hinzu kommen 70 Pkw-, 71 Truck- und 40 Trailerparkplätze sowie die Andienung über insgesamt 74 Rampen, inklusive einer Überladebrücke für Lkw mit außerordentlich großem Ladevolumen. Bei der Planung wurde der Fokus insbesondere auf Nachhaltigkeit gelegt, betonen die Unternehmen. So wird das neue Cross-Dock nach DGNB Gold zertifiziert und unter anderem mit einer WGK 3 Folie zur Verhütung von Gefahren beim Handling mit wassergefährdenden Stoffen, E-Ladesäulen, Maßnahmen zur Wiederverwertung von Ab- und Regenwasser sowie Schallschutz ausgestattet. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.