-- Anzeige --

Geis eröffnet zweites Logistikzentrum in Gochsheim

Weihten das neue Geis-Logistikzentrum ein (v.l.):  Prof. Robert Grebner (HS Würzburg-Schweinfurt), Oliver Tissot (Wordakrobat), Manuel Kneuer (Erster Bürgermeister Gochsheim), Jochen Geis (geschäftsführender Gesellschafter, Geis Gruppe), Johannes Söllner (Geschäftsführer Geis Holding), Florian Töpper (Landrat LK Schweinfurt), Hans-Wolfgang Geis (geschäftsführender Gesellschafter, Geis Gruppe), Marco Weißensel (Bereichsleiter Logistik bei Geis), Alexander C. Schmidt (CEO der Kneipp Gruppe).
© Foto: Geis Gruppe

Geis und sein Kunde Kneipp haben am Donnerstag am Standort Gochsheim bei Schweinfurt feierlich eine weitere Logistikhalle eingeweiht.


Datum:
16.09.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Logistikdienstleister Geis hat den zweiten Bauabschnitt seines Logistik- und Technologiezentrums in Gochsheim bei Schweinfurt eingeweiht. In der neuen Halle wird größtenteils die Logistik für Kneipp betreut – rund 18.000 der 20.000 Quadratmeter belegt der Körperpflegemitte-Hersteller. Darüber hinaus werden in Gochsheim Teile des Automobilzulieferers ZF gelagert. Die Halle umfasst insgesamt über 20 Ladetore, zwei ebenerdige Zufahrtstore und 25.000 Palettenstellplätze.

Geis wickelt für Kneipp die Shuttletransporte aus dem Werk in Ochsenfurt, die Wareneingangsabwicklung, Lagerung und Kommissionierung, das Erstellen der Frachtdokumente, die Versandabwicklung sowie auch Speditionsleistungen ab. Mehrwertleistungen wie Zollmanagement, Retourenhandling und Displaybau gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum.

Auch E-Commerce-Kanäle werden von Gochsheim aus bedient. Hier investierte das fränkische Familienunternehmen in eine vollautomatische Förderanlage mit zehn Kommissionierbahnhöfen. Geplant ist, dass Geis im neuen Logistikzentrum zunächst mehr als 120.000 Aufträge pro Jahr für die Kneipp-Gruppe abwickelt.  

Höhere Eigenstromquote und mehr alternative Antriebe

„Wir werden das Tempo bei der Automatisierung erhöhen“, sagte Hans- Georg Geis, geschäftsführender Gesellschafter, auf dem Festakt zur Eröffnung am Donnerstag, den 15. September. Ein weiteres Thema, bei dem die Geis-Gruppe künftig investieren will, ist Nachhaltigkeit. „Wir werden die Eigenstromquote erhöhen und mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben einsetzen“, so Geis. 2040 will das Unternehmen klimaneutral sein. Das neue Gebäude in Gochsheim ist denn auch für die Installation einer Dach-Photovoltaikanlage vorgerüstet. Moderne Lüftungssysteme und LED-Beleuchtung wurden ebenfalls verbaut.

Manuel Kneuer, Erster Bürgermeister Gochsheim, lobte anlässlich der Einweihung zudem die zahlreichen Lkw-Parkplätze, die auf dem Geis-Gelände entstanden sind.  So werde die bei Anwohnern oft gefürchtete Belastung durch wild parkende Lkw vermieden. „Mit modernster Lagerverwaltung und einem starken Team treffen wir mit Geis auf einen Partner auf Augenhöhe: weltoffen aber am Standort verwurzelt, wachstumsorientiert, aber stets mit Bodenhaftung“, sagte Alexander C. Schmidt, CEO der Kneipp Gruppe. Als Ehrengäste richteten zudem Florian Töpper, Landrat des Landkreises Schweinfurt, und Professor Robert Grebner, Präsident der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Grußworte an die rund 230 Gäste. Für Unterhaltung sorgte Kabarettist Oliver Tissot.

Dritte Halle in Planung

In den 20.000 Quadratmeter großen Neubau investierte Geis nach eigenen Angaben rund 18 Millionen Euro. Und der Wachstumskurs geht weiter: Ein dritter Gebäudeabschnitt in Gochsheim mit 25.000 Quadratmetern Logistikfläche ist schon in Planung.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.