Girteka, Polen, Posen

Girteka hat sich zum Ziel gesetzt, im polnischen Posen innerhalb eines Jahres über 300  Lkw anzumelden und 750 Fahrer zu beschäftigen

©Girteka Logistics

Girteka öffnet Standort in Polen

In Posen, unweit der deutschen Grenze und nahe einer wichtigen europäischen Fernverkehrsstraße, will das litauische Transportunternehmen bis zum Ende dieses Jahres über 300 Lkw anmelden und 750 Fahrer beschäftigen.

Vilnius/Posen. Der litauische Transportdienstleister Girteka Logistics hat am Mittwoch einen Standort im polnischen Posen eröffnet. Das Unternehmen bezeichnete die Expansion nach Polen als weiteren wichtigen Schritt, um das selbst gesteckte Wachstumsziel zu erreichen: 10.000 Zugmaschinen und 20.000 Lkw-Fahrer bis 2021. Zurzeit besitzt Girteka eigenen Angaben zufolge 5000 Zugmaschinen und 5500 Auflieger.

Derzeit arbeiten 15 kaufmännische Angestellte in dem neuen Büro. Zwei Lkw-Fahrer waren zum Start einsatzbereit. In Posen will der Komplettladungs-Spezialist bis Ende dieses Jahres über 300 Lkw anmelden und 750 Fahrer beschäftigen, sagte Donatas Načajus, Chief Transport Officer at Girteka Logistics. Damit wolle Girteka sein europaweites Netzwerk ausbauen. Der neue Standort befinde sich ideal gelegen – nahe der deutschen Grenze und an der A2/E30, einer wichtigen Fernverkehrsstraßen in Europa, sagte Načajus.

Auch personell sieht er in Posen viel Potential. Zum Beispiel, weil es dort eine der besten technischen Universitäten in Polen gebe. „Dadurch haben wir einen großen Pool an Transport-Management-Spezialisten unter den Studenten“, erklärte Načajus. Für gewerbliche Mitarbeiter plant das Unternehmen daneben eine Fahrer-Akademie, wo die Trucker sicheres und wirtschaftliches Fahren trainieren sowie den Umgang mit der Fahrzeugtechnik üben. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special POLEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Polen – Transport & Logistik

WEITERLESEN: