Geotab Cold Chain Lkw Telematik

Die Geotab-Plattform überwacht jetzt auch Kühltransporte

©Geotab

Geotab ermöglicht durchgängige Remote-Kontrolle von Kühltransporten

Die Telematikplattform Geotab hat ihr Angebot um Echtzeitdaten von Kühlfahrzeugen erweitert. Die Lösung „Cold Chain“ aggregiert dabei Daten verschiedener Kühlsysteme in einer Plattform.

Aachen. Geotab, Anbieter von IoT- und vernetzten Transportlösungen, hat mit „Cold Chain“ eine neue Lösung vorgestellt, die lückenloses Kühltransport-Monitoring aus der Ferne ermöglichen soll. Je nach Marke und Modell sollen so Daten verschiedener Kühlsysteme erfasst und an einem Ort, der MyGeotab-Plattform, aggregiert werden.

Geotab sieht besonders auf dem deutschen Markt großes Potenzial für die Remote-Kontrolle von Kühltransporten, da Deutschland mit einem Anteil von 20 Prozent den größten Trailer-Flottenmarkt in ganz Europa aufweise und viele der transportierten Güter hochempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen seien.

Für die letzte Meile entwickelt

Geotabs „Cold Chain“-Add-On richtet sich laut Unternehmensangaben an verschiedene Fahrzeugkategorien, vom Sattelzug bis zum Kleintransporter. So wurde die Temperaturüberwachung nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Zustellung auf der letzten Meile entwickelt, wo es um die Verteilung der Ware an die Endabnehmer geht. Bidirektionale Datenübertragung zwischen der Zentrale und den einzelnen Kühleinheiten erlaube es außerdem, nicht nur Daten einzusehen, sondern, je nach Hersteller, auch während der Fahrt Anpassungen an den Sollwerten vorzunehmen.

Temperaturkontrolle und Kühlfahrzeug-Monitoring sind ab sofort für Kunden auf dem Geotab Marketplace verfügbar. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Handelslogistik & E-Commerce, Pharmalogistik, Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: