Optima Seaways verbindet via Fähre unter anderem den irischen Hafen Rosslare mit dem französischen Hafen Dunkerque 

©DFDS

Frankreich verlangt Corona-Test auch von Lkw-Fahrern aus Irland

Seit dem heutigen Donnerstag müssen Berufskraftfahrer, die aus Irland mit der Fähre nach Frankreich einreisen wollen, einen negativen Corona-Test vorlegen können.

Dublin/Paris. Ab dem 28. Januar 2021 müssen auch Lkw-Fahrer, die aus dem EU-Mitgliedstaat Irland mit der Fähre nach Frankreich einreisen wollen, anlässlich der Virusmutation einen negativen Coronatest vorlegen können. Das berichtet die Arbeitsgemeinschaft internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs (AISÖ) unter Berufung auf die Weltdachorganisation des Straßenverkehrsgewerbes IRU. Wie bei der Einreise aus Großbritannien soll demnach auch auf dieser Route ein Corona-Schnelltest ausreichen. Die Behörden von Frankreich und Irland würden momentan über die praktische Umsetzung verhandeln, hieß es. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special FRANKREICH.

1000px 588px

Frankreich, Corona Epidemien & Seuchen


WEITERLESEN: