Soll ab 2020 Boris Winkelmann als DPD Deutschlandchef ablösen: Eric Malitzke

©DPD

Eric Malitzke wechselt zu DPD Deutschland

CEO Boris Winkelmann, der seit 2013 an der Spitze von DPD steht, soll 2020 neue Verantwortlichkeiten in der Pariser Konzernzentrale bekommen.

Aschaffenburg. Eric Malitzke, bislang CEO von Fiege Schweiz, wechselt zum 1. September 2019 zu DPD Deutschland. Das teilt Paketdienstleister DPD heute mit. Anfang 2020 soll Malitzke dort nach einer mehrmonatigen Einarbeitungsphase als CEO von DPD Deutschland den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen. 

Boris Winkelmann, der seit 2013 an der Spitze von DPD steht, werde 2020 neue Verantwortlichkeiten in der Pariser Konzernzentrale der internationalen DPDGroup übernehmen, heißt es. Welche Position er dort künftig einnehmen wird, wird nicht mitgeteilt.

Malitzke war seit 2015 CEO von Fiege Schweiz des Logistikunternehmens Fiege. Zuvor hatte er seit 2012 bei Amazon als Director Operations den Aufbau der Amazon-Logistikzentren in Polen geleitet. Begonnen hat der gebürtige Frankfurter seine Karriere beim Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport. Seit 2003 war Malitzke Geschäftsführer des Flughafens Leipzig/Halle, bevor er 2009 als Chef des Leipziger DHL-Hubs zur Deutschen Post wechselte. (eh)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, DPD Group, Deutsche Post DHL, Amazon Logistik, Fiege Logistik

WEITERLESEN: