Photovoltaik-Transporter

Der Elektrotransporter Tropos Able fährt mit integrierter Photovoltaik-Anlage

©Tropos Motors

Elektrotransporter Tropos Able wird zur rollenden PV-Anlage

Batterie leer? Kein Strom in Sicht? Wenn es nach Tropos Motors Europe geht, gehört diese Sorge künftig der Vergangenheit an. In einem innovativen Pilotprojekt testet der Elektronutzfahrzeughersteller fahrzeugintegrierte Photovoltaik an seinen Kofferaufbauten.

Herne. Tropos Motors Europe testet in einem Pilotprojekt fahrzeugintegrierte Photovoltaik an seinen Kofferaufbauten und verspricht sich, laut Markus Schrick, Geschäftsführer Tropos Motors Europe, nicht weniger als „eine Revolution auf dem Markt der Elektronutzfahrzeuge“. Erste Tests ließen darauf schließen, dass es funktionieren könnte.

Das Zukunftsweisende an der neuen Technologie ist die Art der Integration in die Konstruktion, denn die Photovoltaik-Elemente ersetzen bestehende Aufbauelemente und sind damit vollintegriert in die Aufbauten des Tropos Able, ohne das Gewicht zu erhöhen. Erwartet wird, dass die Eigenversorgung per Sonnenenergie die Reichweite der Elektrotransporter noch einmal deutlich steigert.

Im Rahmen des Pilotprojekts prüft Tropos darüber hinaus Möglichkeiten, wie der zusätzliche Strom genutzt werden kann. Dazu zählt etwa eine externe Stromversorgung, mit der andere Fahrzeuge aufgeladen oder Endgeräte und Akkus für beispielsweise Motorsägen oder Heckenscheren mit Energie beliefert werden können. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HYBRID- UND ELEKTRO-LKW.

1000px 588px

Hybrid- und Elektro-Lkw, Grüne Logistik & Umweltschutz


WEITERLESEN: