Tanken
847px 413px

Beim Dieselverbrauch lässt sich mit einfachen Tricks viel Geld sparen

©aroitner/stock.adobe.com

DIESE NEUN TIPPS ZUM DIESEL-SPAREN SOLLTE JEDER FAHRER KENNEN

Rund 25 Prozent der Unterhaltskosten für einen Lkw entfallen auf den Diesel. Ein guter Grund, auf eine spritsparende Fahrweise zu achten. Diese Tipps sollten Sie Ihren Fahrern an die Hand geben.

München. Der Diesel ist der zweitgrößte Kostenblock im Unterhalt eines Lkw. Etwa ein Viertel der gesamtkosten entfällt auf den Treibstoff. Da lohnt sich der sparsame Umgang mit dem kostbaren Stoff. Mehr noch als im Pkw gilt im Lkw daher das Motto: reisen statt rasen. Mit einer besonneneren Fahrweise und geringeren Höchstgeschwindigkeit kann schon so mancher Liter eingespart werden. Auch das richtige Bremsen, kann den Verbrauch deutlich senken.

Wer den Verbrauch seiner Lkw-Flotte dauerhaft senken will, sollte seine Fahrer dementsprechend schulen. Wer die folgenden Tipps beachtet, wird schon bald weniger Geld für Treibstoff ausgeben:

  • Reifendruck regelmäßig prüfen
  • Mit konstanter Geschwindigkeit fahren
  • Luftleitteile (Dachspoiler, Flaps) richtig einstellen
  • Motorbremshebel stufenweise betätigen, nicht durchreißen
  • Tempomat nutzen, auch schon zum Beschleunigen
  • angepasste Geschwindigkeit: reisen statt rasen
  • Vorausschauende Fahrweise vermeidet Stopps an Kreuzungen und Kreisverkehren oder beim Abbiegen
  • Schubabschaltung und Rollphasen (Leerlauf) nutzen
  • Wartungsintervalle des Fahrzeugs einhalten

Mehr zum spritsparenden Fahren lesen Sie in der VerkehrsRundschau 38/2017, die am 22. September erscheint. (sv/jt)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DIESEL UND ALTERNATIVE LKW-KRAFTSTOFFE.

1000px 588px

Diesel und alternative Lkw-Kraftstoffe, Kraftstoffkosten & Energiepreise in Transport und Logistik

WEITERLESEN: