Albert Craiss Stapler

Mit den neuen Flurförderzeugen will Albert Craiss seinen Sicherheitsstandard in der Intralogistik erhöhen

©Craiss

Craiss modernisiert Staplerflotte in Bremerhaven und Schwandorf

Unter anderem sollen vertikal ausgerichtete Scheinwerfer und LED-Lichtleisten für einen höheren Sicherheitsstandard in der Intralogistik des Unternehmens sorgen.

Mühlacker. Der Transportdienst Albert Craiss hat ab sofort an den Standorten Bremerhaven und Schwandorf neue Stapler im Einsatz, die die Sicherheit im Lager erhöhen sollen. Das teilt das Unternehmen in einem aktuellen Presseschreiben mit. Während LED-Lichtleisten sowie ein Projektor optische Warnsignale senden, erkennt ein eingebautes Assistenzsystem Gefahren frühzeitig und reduziert dadurch Zusammenstöße mit sich schließenden Toren, heißt es. Darüber hinaus würden vertikal ausgerichtete Scheinwerfer den Arbeitsbereich konstant ausleuchten. Lediglich autorisierte Fahrer könnten per Chip die Stapler freischalten und nutzen.

Mithilfe eines eingebauten Assistenzsystems ließen sich zudem Geschwindigkeitszonen abstecken, in denen das Tempo des Fahrzeugs gedrosselt wird. Die neue Staplertechnologie soll auf weitere Craiss-Standorte erweitert werden, so das Unternehmen. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LADUNGSSICHERUNG TRANSPORT & LAGER.

1000px 588px

Ladungssicherung Transport & Lager


WEITERLESEN: