BLG-Kontraktlogistik-Vorstand Jens Wollesen wechselt zum Jahresende

©BLG Logistics

BLG Logistics sucht neuen Kontraktlogistik-Vorstand

Jens Wollesen, der das Kontraktlogistik-Ressort als Vorstand bislang verantwortet hatte, wird das Bremener Logistikunternehmen zum Jahresende 2021 auf eigenen Wunsch verlassen.

Bremen. Jens Wollesen, Kontraktlogistik-Vorstand von BLG Logistics wird das Bremener Logistikunternehmen zum Jahresende 2021 auf eigenen Wunsch verlassen. Das teilt das Unternehmen mit. Er werde sich einer neuen Herausforderung widmen, heißt es. Bis zum Jahresende werde er die Geschäfte wie gehabt weiterführen. Man bedauere diese Entscheidung sehr. Über die Gründe seines Ausscheidens ist bislang nichts bekannt.

Fest steht: BLG Logistics sucht noch nach einem Nachfolger. Zu gegebener Zeit werde der neue Kontraktlogistik-Vorstand dann bekannt gegeben, so das Unternehmen.

Jens Wollesen hatte die Verantwortung für den Geschäftsbereich „Contract“ am 1. Juli 2016 übernommen. In dieser Zeit hat er den Geschäftsbereich maßgeblich weiterentwickelt, unter anderem durch die Erschließung neuer Märkte und Kundensegmente. Darüber hinaus hatte er für die BLG das Thema Innovationsmanagement und Digitalisierung entwickelt und vorangetrieben. (eh)

 

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KONTRAKTLOGISTIK.

1000px 588px

Kontraktlogistik, Seefracht & Häfen


WEITERLESEN: