Schienen, Gleise, Arbeiter

Die Deutsche Bahn will kräftig in die Schieneninfrastruktur investieren

©Jan Woitas/dpa/picture-alliance

Bahn will 12,7 Milliarden Euro in Infrastruktur investieren

Die Deutsche Bahn will eine Rekordsumme in den Ausbau des Schienennetzes stecken, dazu soll auch das Personal aufgestockt werden.

Berlin. Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr rund 12,7 Milliarden Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Schieneninfrastruktur investieren. Das wäre eine halbe Milliarde Euro mehr als im vergangenen Jahr und bisheriger Rekord. „Wir bauen ein neues Netz für Deutschland und legen den Grundstein für den Deutschlandtakt“, erklärte Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla am Freitag, 5. März. Die Baustellen sollen den Verkehr auf den Strecken dabei möglichst kurz stören. Mit einer schnelleren, digitalen Planung und früher Bürgerbeteiligung sollen die Bauzeiten um bis zu einem Viertel reduziert werden.  

DB will kräftig Personal einstellen

Der größte Teil der Summe, rund 10,3 Milliarden Euro, stammt aus Investitionsmitteln von Bund, Ländern und der Bahn. Die übrigen 2,4 Milliarden Euro der Gesamtsumme seien Eigenmittel des Konzerns für die Instandhaltung. Um alle Projekte umzusetzen, stockt die Bahn eigenen Angaben zufolge ihr Personal weiter auf: 2000 Ingenieure sowie 1700 Instandhalter sollen im laufenden Jahr neu eingestellt werden. „Allein für das Baumanagement moderner Bahnhöfe sind rund 20 Prozent mehr Mitarbeitende geplant“, hieß es. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Geschichte, Deutsche Bahn


WEITERLESEN: