-- Anzeige --

Duale Ausbildung: Zahl der Azubis sinkt weiter

Entgegen dem Trend: Bei den Neuverträgen mit Auszubildenden als Fachkräfte für Lagerlogistik gab es im vergangenen Jahr ein Plus
© Foto: alvarez/istockphoto.com

Wie eine aktuelle Auswertung des Statistisches Bundesamts zeigt, lag die Zahl neuer Ausbildungsverträge im vergangenen Jahr auf historisch niedrigem Niveau. Krisengewinner gibt es aber auch.


Datum:
31.08.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl neuer Ausbildungsverträge zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden insgesamt 466.200 neue Verträge in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen. Damit lag die Zahl der Neuverträge zwar um 0,6 Prozent höher als im ersten Corona-Jahr 2020, blieb jedoch neun Prozent hinter dem Ergebnis des Vorkrisenjahres 2019 zurück. Damals waren mehr als 500.000 Neuverträge verzeichnet worden. Insgesamt befanden sich Ende 2021 deutschlandweit 1.255.400 Personen in einer dualen Berufsausbildung - drei Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Die Corona-Krise habe damit den langfristigen Trend verschärft, dass immer weniger junge Leute die duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule wählen, so die Statistiker. Seit Ende 2011 sank die Azubi-Zahl bis Ende des vergangenen Jahres um 14 Prozent. Eine Entwicklung, die sich nur teilweise mit dem Rückgang der Zahl junger Menschen zwischen 15 und 24 Jahren zu erklären lässt, analysiert das Bundesamt. Denn der betrug im selben Zeitraum lediglich 6 Prozent.

Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: Der digitale Wandel und pandemiebedingt verstärkte Konsumweisen wirkten sich positiv auf die Anzahl der Neuverträge bei Ausbildungsberufen in den betroffenen Branchen aus. So begannen im Vorjahr mehr Personen als im Jahr 2020 eine Ausbildung als Kaufleute im E-Commerce (+26 %) und eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (+11 %) – beide Berufe sind im Online-Handel stark gefragt. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.