-- Anzeige --

Arbeitsmarkt-Entwicklung: Mehr Teilzeit, weniger geringfügig Beschäftigte

14.08.2023 19:53 Uhr | Lesezeit: 3 min
Ein Mensch gibt seine Arbeitszeit in den Laptop ein, im Hintergrund ist eine analoge Uhr eingeblendet
Vollzeit, Teilzeit oder geringfügig beschäftigt? Die Bundesregierung zeigt auf, wie sich die Zahlen in den vergangenen zehn Jahren entwickelt haben (Symbolbild)
© Foto: Quality Stock Arts/ AdobeStock

Laut Bundesregierung ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Teilzeitbeschäftigten seit 2012 gestiegen – auch in der Transport- und Logistikbranche.

-- Anzeige --

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Teilzeitbeschäftigten gestiegen – auch in der Transport- und Logistikbranche. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken hervor.

Die Zahl aller sozialversicherungspflichtigen Teilzeitbeschäftigten in Deutschland lag am 30. Juni 2022 bei rund 10,2 Millionen, ihr Anteil an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bei 29,7 Prozent. Am 30. Juni 2012 lag der Wert bei 7,3 Millionen beziehungsweise 24,8 Prozent, wie es in den Parlamentsnachrichten des Deutschen Bundestags weiter heißt.

Die Zahl der ausschließlich geringfügig Beschäftigten und kurzfristig Beschäftigten ist im gleichen Zeitraum gefallen. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort darlegt, lag die Zahl der ausschließlich geringfügig Beschäftigten in Deutschland am 30. Juni 2022 bei rund 4,4 Millionen und die Zahl der kurzfristig Beschäftigten bei rund 267.200. Am 30. Juni 2012 lagen die entsprechenden Werte bei rund 5,3 Millionen beziehungsweise rund 328.100.

2022: Anteilig relativ wenig Teilzeitbeschäftigte in Berufsgruppen der Logistik - verglichen mit anderen Berufsgruppen

Die Berufsgruppe „Lagerwirtschaft, Post und Zustellung, Güterumschlag“ steht zum Stichtag 30. Juni 2022 auf Platz 6 der Gruppen mit der höchsten Zahl von Teilzeitbeschäftigen. Auf Platz eins steht die Berufsgruppe „Erziehung, Sozialarbeit, Heilerziehungspflege, auf Platz zwei „Büro und Sekretariat“.

Unter den Berufsgruppen mit den höchsten Anteilen von Teilzeitbeschäftigten befand sich der Bereich „Lagerwirtschaft, Post und Zustellung, Güterumschlag“ 2022 auf Platz 75 mit 22,2 Prozent.

2022 erreichte die Berufsgruppe „Fahrzeugführung im Straßenverkehr“ einen Anteil von 17 Prozent von Teilzeitbeschäftigten, der Bereich „Kaufleute Verkehr/Logistik“ einen Anteil von 11 Prozent.

Die höchsten Anteile von Teilzeitbeschäftigten erreichte demnach der Bereich „Hauswirtschaft und Verbraucherberatung“ mit 78,1 Prozent, Platz zwei nimmt der Bereich „Reinigung“ mit 72,6 Prozent in Beschlag.

Wirtschaftsgruppen Logistik: Absolute Zahl an Teilzeitbeschäftigten gestiegen, differenzierteres Bild bei prozentualen Anteilen

Betrachtet man die Entwicklung nach Wirtschaftsgruppe, so stiegen im Zeitraum 2012 bis 2022 die absoluten Zahlen der sozialversicherungspflichtigen Teilzeitbeschäftigten in den drei Bereichen KEP, Lagerei und Güterbeförderung im Straßenverkehr, Umzugstransporte.

Zum Beispiel waren im Bereich Güterbeförderung im Straßenverkehr/Umzugstransporte am 30.6.2022 gut 41.400 von insgesamt rund 347.600 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Teilzeit angestellt. Am 30.6.2012 waren dagegen gut 24.200 von insgesamt rund 246.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Teilzeit angestellt.

Bei der Entwicklung der prozentualen Anteile zeigt sich dagegen ein etwas differenzierteres Bild: Im Bereich KEP sank der Anteil sozialversicherungspflichtiger Beschäftigter von 46,4 Prozent 2012 auf 42 Prozent 2022. Bei der Lagerei stieg der Anteil von 16,3 Prozent 2012 auf 18,7 Prozent 2022. Im Bereich Güterverkehr Straße/Umzugstransporte stieg der Anteil ebenfalls: Von 10,4 Prozent 2012 auf 11,9 Prozent.

Wer mehr zu den Entwicklungen erfahren will und sich für weitere Wirtschaftsgruppen im Transportwesen interessiert, findet Informationen in den Tabellen 9 und 10 in der Antwort der Bundesregierung (hier geht´s zum PDF auf den Seiten des Bundestags).

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Manager (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Senior Team Lead (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Schichtleiter Logistik bei meinALDI (m/w/d)

Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.