ASTRE

Zur ASTRE gehören 161 Mitglieder mit über 380 Stationen in 15 Ländern

©ASTRE

Corona-Krise: ASTRE ruft Solidaritätsaktion ins Leben

Das Logistiknetzwerk will damit die verschlechterten Arbeitsbedingungen seiner Fahrer durch die Corona-Krise verbessern.

Müllheim. Das Logistiknetzwerk ASTRE, zu dem 161 Unternehmen in 15 Ländern gehören hat angesichts der verschlechterten Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer durch die Corona-Krise Maßnahmen ergriffen. An allen teilnehmenden Logistikstandorten des Netzwerkes stehen ab sofort für die Fahrer der Gruppe sanitäre Anlagen zur Nutzung frei, zudem gibt es Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten, Stellflächen sowie technische Unterstützung oder Möglichkeiten zur Wareneinlagerung. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special FRANKREICH.

1000px 588px

Frankreich


WEITERLESEN: