Stau

Der ADAC geht am letzten Mai-Wochenende von viel Reiseverkehr aus (Symbolbild)

©Bodo Marks/dpa/picture-alliance

ADAC rechnet mit vielen Staus durch Urlaubsverkehr

Aufgrund der Öffnung von Hotels und Ferienwohnungen bundesweit sind wieder mehr Urlauber unterwegs. Manche Autobahnen sieht der ADAC als besonders stauanfällig an.

München. Der ADAC erwartet auch am letzten Mai-Wochenende viel Reiseverkehr auf Deutschlands Autobahnen. Zwar werde der Verkehr voraussichtlich weniger dicht ausfallen als am Pfingstwochenende, teilte der Automobilclub am Dienstag in München mit. Allerdings seien aufgrund der Öffnung von Hotels und Ferienwohnungen bundesweit wieder mehr Urlauber unterwegs. Zudem beginne in Bayern und Baden-Württemberg am kommenden Wochenende die zweite Hälfte der Pfingstferien.

Besonders stauanfällig sind nach Ansicht des ADAC die Autobahnen um Großstädte wie Berlin, Hamburg, München oder Köln, Zufahrtsstraßen zur Nord- und Ostsee sowie Strecken, die ins benachbarte Ausland führen. Weil das sonst übliche Fahrverbot für Lkw an Sonn- und Feiertagen wegen der Corona-Krise ausgesetzt sei, müssten Autofahrer auch an diesen Tagen mit Schwerlastverkehr rechnen. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: