Die A 2 Richtung Berlin ist ab kommendem Donnerstag für 96 Stunden gesperrt

©Bernd Wüstneck/dpa/picture-alliance

A 2 Richtung Berlin ab kommendem Donnerstag gesperrt

Der Weg durch Niedersachsen wird um einiges mühsamer: Die Autobahn wird nahe Hannover in Richtung Berlin gesperrt - für 96 Stunden.

Hannover. Autofahrer müssen sich von Donnerstagabend an für 96 Stunden auf Staus und Behinderungen auf der A2 bei Hannover einstellen: In Richtung Berlin wird die Fahrbahn bis zum 9. August zwischen dem Kreuz Hannover-Ost und der Anschlussstelle Peine gesperrt. Die Fahrbahndecke müsse zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Peine auf etwa vier Kilometern Länge erneuert werden, teilte die Autobahn GmbH des Bundes mit. Grund sei das hohe Verkehrsaufkommen, das der Autobahn in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zugesetzt habe.

Eine weiträumige Umleitung ist eingerichtet, der Verkehr aus Richtung Westen wird am Kreuz Hannover-Ost auf die A 7 nach Süden bis zum Dreieck Salzgitter geleitet. Von dort geht es auf die A 39 bis zum Dreieck Braunschweig Süd-West und dann auf die A 391 zurück zur A 2.

Lastwagen aus Richtung Dortmund sollten über die A 44 in Richtung Kassel bis zum Dreieck Kassel-Süd fahren, von dort auf die A 7 in Richtung Norden bis zum Dreieck Salzgitter, dann auf die A 39 bis zum Dreieck Braunschweig Süd-West. Von da gehe es auf die A 391 und zurück auf die A 2. (ste/dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: