Der neue Renault Express

Das neue Basismodell in Renaults Kleintransporterwelt: Der Express

©Renault

Volle Offensive: Renault präsentiert neue Kleintransporter

Das Jahr 2021 steht für den französischen Hersteller im Zeichen des Wandels. Denn neben nagelneuen Verbrennern hat Renault auch die Einführung von Elektro- und Wasserstofftransportern angekündigt.

Brühl. Mit mehreren neuen Fahrzeugen will Renault den Transportermarkt erobern. Wie der Hersteller heute bekanntgab, soll es für fast jede Klasse ein neues Fahrzeug geben.

Das neue Basismodell des Kleintransportersegments wird der Renault Express sein, den die Franzosen vor allem bei Kleinflottenbetreibern sehen. Die Neuentwicklung erhält einen Laderaum mit einem Volumen zwischen 3,3 und 3,7 Kubikmetern und soll eine Gesamtlänge von knapp 4,4 Metern aufweisen. Das Modell kommt im Mai 2021 mit zwei verschiedenen Dieselaggregaten (75-95 PS) sowie einem Benzinmotor (102 PS) auf den Markt. Über den Preis schweigt sich der Hersteller noch aus.

Neue Kangoo-Generation

Auch das Allround-Modell Kangoo kommt mit dem Namenszusatz „Rapid“ neu auf die Straße. Eine der größten Neuerungen: Auf der Beifahrerseite verzichtet Renault auf die B-Säule und setzt stattdessen auf verstärkte Türen. Das sogenannte „Open Sesame“-Prinzip ermöglicht laut Hersteller einen seitlichen Zugang zum Laderaum mit 1,45m Breite. Trotz fehlender B-Säule soll der Kangoo Rapid nichts an Sicherheit einbüßen.

Als weiteren Clou sieht Renault das sogenannte „Easy Inside Rack“ an. Dahinter verbirgt sich eine einklappbare Innengalerie, mit der sich bis zu 2,5m lange Gegenstände im Dachhimmel transportieren lassen. Marktstart für den neuen Kangoo ist der Juni 2021. Im kommenden Jahr soll außerdem eine vollelektrische Variante folgen.

Brennstoffzelle

Auch auf dem Brennstoffzellenmarkt ist man in Frankreich seit einiger Zeit aktiv. So gibt es die Elektromodelle Kangoo Z.E. und Master Z.E. bereits mit einer Brennstoffzelle als Range Extender, der die Reichweite der E-Fahrzeuge maximal verdreifachen soll. Nun deutet sich die Einführung einer ersten reinen Wasserstoff-Variante an. Wie Renault angekündigt hat, soll das Modell Master noch in diesem Jahr als H2-Version vorgestellt werden. Bei der Entwicklung arbeitet der Hersteller mit dem Unternehmen Plug Power zusammen. Auch für den Master H2 wurde noch kein offizieller Preis genannt. (ff)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PICK-UP & TRANSPORTER BIS 3,5 T.

1000px 588px

Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Hybrid- und Elektro-Lkw, Renault-Nissan Nfz


WEITERLESEN: