-- Anzeige --

Voller Einsatz für die Zauberzahl


Datum:
13.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berufslebenslanges Lernen ist für LKW-Fahrer zur Pflicht geworden. Lamentieren nützt nichts: Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz schickt sie alle – ob angestellt oder selbstständig – wieder auf die Schulbank. Nur wer rechtzeitig seine Weiterbildungspflicht erfüllt, wird mit der „Zauberzahl“ 95 im Führerschein belohnt, ohne die in ein paar Jahren nichts mehr geht.

Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter damit nicht allein lassen. Wer gutes Personal will, kann hier Flagge zeigen. Manche Unternehmen tragen zum Beispiel die Kosten für die Kurse. Zwar ist es im Prinzip Sache der Fahrer, sich um die neuen Pflichten zu kümmern und die Kurse zu zahlen. Doch letztlich liegt es auch im Unternehmensinteresse, dass alle Nachweise rechtzeitig vorliegen, denn sonst dürfen die Fahrer nicht mehr auf Tour gehen – ein Dilemma für den Chauffeur und den Chef.

Von den Kursen profitieren beide Seiten. Wer lernt, spritsparend zu fahren, drückt gleich beim nächsten Tankstopp die Kosten. Und wer die Ladung korrekt sichert, liefert die Waren pünktlich aus und vermeidet zeitraubende Diskussionen mit Kontrolleuren oder gar Totalausfall aufgrund eines Unfalls.

Trotz dieser Vorteile kommt die Branche beim Thema Fahrerqualifikation noch nicht richtig in die Gänge. Dabei gibt es keinen Grund, das Schulen auf die lange Bank zu schieben. Voller Einsatz wird gleich mehrfach belohnt: mit zufriedenen Mitarbeitern, weniger Ärger mit Kontrollbeamten und langfristiger Kostenersparnis.

Kathrin Petersen, Redakteurin

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.