-- Anzeige --

Unfallprävention: Neue Rote Ritter gesucht

Mit dem Roten Ritter werden Institutionen ausgezeichnet, die sich für die Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer einsetzen
© Foto: Aktion Kinder-Unfallhilfe/Montage: VerkehrsRundschau

Die Ausschreibung für den Präventionspreis „Der Rote Ritter“ ist gestartet. Bis zum 15. Juli können sich Interessenten bewerben, die sich für den Schutz von Kindern im Straßenverkehr einsetzen.


Datum:
04.05.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Verein „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ sucht wieder Kandidaten für den Präventionspreis „Der Rote Ritter“. Mit der Verleihung des Präventionspreises Roter Ritter würdigt der Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe seit 2010 das Engagement für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr. Der Rote Ritter 2022 steht unter der Schirmherrschaft von Volker Wissing, dem Bundesminister für Digitales und Verkehr.

Bewerben können sich Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Polizei, Verkehrswachten, Unternehmen und Vereine, aber auch private und öffentliche Initiativen und Kampagnen. Der Kreativität und Vielfalt seien „fast keine Grenzen gesetzt“, so die Aktion Kinder-Unfallhilfe. Ausgezeichnet werden sowohl Ideen als auch Projekte zur Verhütung von Unfällen – ob zum Thema Radfahrer, Fußgänger, Mitfahrer im Auto, Verkehrserziehung, Schulwegsicherung oder Entschärfung von Unfallschwerpunkten. Der Präventionspreis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen. Insgesamt ist der Preis mit 20.000 Euro dotiert. Ausgewählten Preisträgern winkt zudem ein professioneller Film über ihr Präventionsprojekt, mit dem sie für Ihre Arbeit werben können. Interessenten können sich über die Website des Vereins bewerben.

Die Preisverleihung findet am 11. November 2022 in der Elbphilharmonie in Hamburg statt. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2022.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.