-- Anzeige --

Trauer um Boris Winkelmann: CEO der DPD-Group verstorben

Boris Winkelmann, CEO der DPD Group, ist mit 51 Jahren verstorben
© Foto: DPD

Der 51-Jährige verstarb überraschend am Mittwoch, 15. Dezember. Er war der erste deutsche Manager an der Spitze der DPD Group.


Datum:
17.12.2021
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

+++ Hinweis: In einer ersten Version der Meldung war irrtümlich Dienstag, der 14. Dezember als Todestag genannt und das Alter mit 49 Jahren angegeben worden +++

Paris/Aschaffenburg. Große Trauer um Boris Winkelmann: Mit gerade einmal 51 Jahren ist der CEO der DPD Group, Tochter der französischen Poste (La Poste), überraschend am Mittwoch, 15. Dezember, verstorben. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber der VerkehrsRundschau auf Anfrage.

Winkelmann hatte erst im Jahr 2020 den Vorstandsvorsitz der DPD Group übernommen und  war damit zugleich „Executive Vice President“ der Zwischenholding Geopost. Damit stand erstmals ein deutscher Manager an der Spitze des der DPD Group. In dieser Position verantwortete der 51-Jährige weltweiten Aktivitäten des Paketdienstes. Sein erklärtes Ziel war es aus DPD die Nummer eins in im europäischen Paketmarkt zu machen.  

Der 51-Jährige hatte in Lausanne studiert und hatte im Unternehmen sehr früh Karriere gemacht. Zum 1. März 2014 wurde er CEO von DPD Dynamic Parcel Distribution und DPD GeoPost Deutschland. Er übernahm damit damals Gesamtverantwortung für DPD in Deutschland und löste den bisherigen CEO Arnold Schroven ab. (eh)

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.