-- Anzeige --

Tipps für den Weg zur Klimaneutralität

Um Klimaschutz im Unternehmen zu verankern und seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, sind einige Schritte erforderlich (Symbolbild)

Die Unternehmensberatung Staufen hat ein Whitepaper zu dem Thema veröffentlicht.


Datum:
13.10.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wichtig laut den Beratern ist ein klarer Strategiefokus, heißt es in der Mitteilung. Der Weg Richtung Klimaneutralität lasse sich in fünf Schritte unterteilen.

Erstens gelte es, ein gemeinsames Grundverständnis und eine Definition der Begriffe Nachhaltigkeit, CO2-Bilanzierung und Klimaneutralität im gesamten Unternehmen zu schaffen. Nur so könnten erfolgreich Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet werden, meinen die Berater.

Als zweiten Schritt geht es daran, den aktuellen CO2-Fußabdruck zu berechnen. Wichtig dafür sind laut der Unternehmensberatung vollständige und hochwertige Daten. Diese bekomme ein Unternehmen sowohl, indem es Primärdaten durch Messung erhebt, als auch durch Sekundärdaten aus entsprechenden Datenbanken und von Behörden.

Drittens gelte es auf Basis dieser Daten die wesentlichen Einflussfaktoren für Treibhausgasemissionen zu erkennen. Das ermögliche im vierten Schritt Maßnahmen für ein individuelles Erfolgs- und Verbesserungsprogramm zu ergreifen. Hier raten die Experten dazu, dass die Unternehmen, bevor sie einzelne Maßnahmen umsetzen, erst deren jeweiliges Potenzial mithilfe von Simulationen und Berechnungen ermitteln.

Dabei ist der Weg zur Klimaneutralität ein kontinuierlicher Prozess, der nicht endet. Daher gilt es als fünften Schritt, die eigene Treibhausgasemissionen-Bilanz kontinuierlich zu verbessern und im Blick zu halten.

In ihrem Whitpaper „GoGreen“, dass sich an die Industrie und Produktion richtet, gehen die Experten auf die Maßnahmen ein und geben Tipps, so die Unternehmensberatung. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.