-- Anzeige --

Logistiker sammeln 77.500 € für junge Trauernde

Logistikunternehmen sammelten durch sportliche Aktivität Spendengelder zur Unterstützung von jungen trauernden Menschen
© Foto: m.mphoto / stock.adobe.com

Bei der Charity-Aktion zu Gunsten der Nicolaidis YoungWings Stiftung legten die Beteiligten Logistikunternehmen gemeinsam über 87.000 Kilometer zurück.


Datum:
11.11.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Schneller, höher, weiter – das, so könnte man meinen, war der Leitspruch für die Neuauflage der von Logivest initiierten Charityaktion Logistik in Bewegung 2021. Dreizehn Unternehmen aus dem Logistikumfeld engagierten sich mit ihrer Belegschaft in diesem Jahr wieder für den guten Zweck. Zusammengekommen sind dabei über 87.000 Kilometer und eine Spendensumme von insgesamt 77.533 Euro für die Nicolaidis YoungWings Stiftung. Damit steigert die Aktion ihren Erfolg aus dem letzten Jahr um über 80 Prozent.

Ob zu Fuß oder auf dem Fahrrad, beim Reiten, Schwimmen oder Golfen – jeder Kilometer, der zwischen Juli und Oktober 2021 zurückgelegt wurde, zählte und wurde von den einzelnen Unternehmen entsprechend honoriert. Darüber hinaus wurden die sportlichen Erfolge unter dem Hashtag #LogistikinBewegung2021 öffentlichkeitswirksam in den sozialen Medien gepostet.

„Die Resonanz, sowohl intern als auch von den anderen Unternehmen, ist unglaublich. Der gute Zweck und das gemeinsame Ziel motivieren und schaffen eine Gemeinschaft, die gerade in der heutigen Zeit selten geworden ist“, beschreibt Kuno Neumeier, CEO der Logivest Gruppe und gemeinsam mit seiner Frau Karin Initiator der Aktion, die Dynamik, die Logistik in Bewegung entwickelt hat.

Sportlich spenden trotz Corona

2020 rief das Ehepaar Logistik in Bewegung ins Leben, um auch in der Corona-Zeit Spenden für die Nicolaidis YoungWings Stiftung zu sammeln. Seit Jahren unterstützt die Logivest die Stiftung, Karin Neumeier ist dort unter anderem als Kuratoriumsmitglied aktiv. Sie erlebt immer wieder, wie wichtig die Arbeit der Stiftung ist. Diese begleitet bundesweit junge Trauernde bis 49 Jahre, die ihren Partner oder ihre Partnerin verloren haben sowie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die einen oder beide Elternteile verloren haben. „Die Arbeit der Stiftung ist immens wichtig und die Herausforderungen, denen sich das Team jeden Tag stellt, sind gerade im letzten Jahr nochmals gestiegen. Umso mehr freut es mich, dass unsere Initiative bundesweit auf so große Begeisterung stößt. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag leisten“, sagt Karin Neumeier.

Dreizehn Unternehmen haben sich 2021 der Aktion angeschlossen und sich für den guten Zweck bewegt oder einfach gespendet: Digital Hub Logistics Hamburg, Four Parx GmbH, Garbe Industrial Real Estate, GLS Germany, Headgate GmbH, Hellmann Worldwide Logistics, Logivest GmbH, Neovia Logistics, Panattoni Germany Properties GmbH, P3 Logistics Parks, Stephan Meyer Consulting, teamtosse GmbH und wilogs – Wirz Logistics Support. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.