-- Anzeige --

Deutsche Meister im Staplerfahren gekürt

30.10.2023 10:09 Uhr | Lesezeit: 3 min
Am 27. und 28. Oktober ging in Aschaffenburg der StaplerCup 2023 über die Bühne
Insgesamt mehr als 80 Staplerbegeisterte wagten sich in Aschaffenburg auf den StaplerCup-Parcours
© Foto: Linde Material Handling

Am 27. und 28. Oktober ging in Aschaffenburg der StaplerCup 2023 über die Bühne. Entschieden wurden die Deutsche Meisterschaften im Staplerfahren sowie die Firmen-Team-Meisterschaft.

-- Anzeige --

Am zurückliegenden Wochenende traten mehr als 80 Staplerfahrende in der Aschaffenburger f.a.n. frankenstolz arena zum 18. StaplerCup an. Mehr als 4.500 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten das zweitägige Event vor Ort sowie über 6.000 im Livestream. Bei dem von Linde Material Handling organisierten Stapler-Sportevent werden traditionell die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Staplerfahren sowie die Firmen-Team-Meisterschaft ausgetragen. In den Einzelwettbewerben traten 22 Männer und zwölf Frauen an, die sich über die Regionalmeisterschaften für das StaplerCup-Finale qualifiziert hatten. Ganz oben auf dem Treppchen landeten dabei Melanie Holl aus Hurlach und Joshua Glöggler aus Westerstetten.

Fienhage Poultry-Solutions gewinnt Firmen-Meisterschaft

Im Teilnehmerfeld der Firmen-Team-Meisterschaft waren bekannte Namen wie Continental, Lorenz Bahlsen Snack World, Ferrero, WLC Würth-Logistik, ZF Friedrichshafen, Raab Karcher, Kühne & Nagel und Motherson zu finden. Ins Halbfinale schafften es neben dem Titelverteidiger Teamlog unter anderem  Frosta, WLC Würth-Logistik und die Handtmann Leichtmetall Gießerei. Als Zeitschnellste qualifizierten sich die Teams ZF Friedrichshafen und Fienhage Poultry-Solutions fürs Firmen-Team-Finale. Für das Team ZF Friedrichshafen endete dies allerdings vorzeitig durch einen Regelverstoß und Fienhage Poultry-Solutions sicherte sich den Titelgewinn.

Für den guten Zweck wurde in Aschaffenburg zudem der CharityCup ausgetragen. Das Publikum konnte Pop-Schlager-Sängerin Vanessa Mai, der Bayerischen Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach, Kion-CEO Rob Smith und dem Aschaffenburger Oberbürgermeister Jürgen Herzing dabei zuschauen, wie sie für den StaplerCup hilft e.V. Spenden erstapelten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.