-- Anzeige --

Weiter Protest gegen Münchner Flughafen-Ausbau

Die Proteste dauern an
© Foto: Imago/Lindenthaler

Mehr als 200 Kritiker des Projekts protestierten am Montag in Erding / Betroffene Bürger und Naturschützer fürchten Lärm, Luftverschmutzung und Naturzerstörung


Datum:
02.08.2011
1 Kommentare

-- Anzeige --

München. Die Proteste gegen die geplante dritte Startbahn am Münchner Flughafen gehen weiter. Mehr als 200 Kritiker des Projekts protestierten am Montag in Erding vor einem Lokal, in dem Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Abend bei einer Veranstaltung des CSU-Kreisverbandes auftrat.

„Abwählen! Abwählen!", riefen die Demonstranten. Sie trugen Transparente und Plakate mit Aufschriften wie „Heimatzerstörung mit Steuergeld" oder „CSU + FDP - die Henker Freisings". Der Airport liegt zwischen den Kreisstädten Erding und Freising.

Eine Diskussion mit Herrmann wollten die Kritiker nicht führen - die CSU mache ja eh, was sie wolle, und als demokratisches Feigenblatt stehe man nicht zur Verfügung, hieß es bei den Protestierern.

Die Regierung von Oberbayern hatte vergangene Woche mit dem Planfeststellungsbeschluss grünes Licht für das Milliarden-Projekt gegeben. Die Gegner des Bauprojektes - betroffene Bürger und Naturschützer - fürchten Lärm, Luftverschmutzung und Naturzerstörung. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Politiker

03.08.2011 - 12:38 Uhr

Und warum fliegen die Demonstranten? Warum kaufen sie Lebensmittel vom anderen Ende der Welt?


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.