-- Anzeige --

Wasserstoff-Vivaro

Opel Vivaro-e Hydrogen
Optisch ändert sich der Opel Vivaro nicht
© Foto: Opel

Kaum ein Jahr ist der Opel Vivaro-e mit Akku auf dem Markt, da legt der Hersteller schon nach. Bald soll es den Transporter auch mit Brennstoffzellenantrieb geben.


Datum:
17.06.2021

-- Anzeige --

Jetzt geht es offenbar ganz schnell. Noch in diesem Jahr will Opel einer offiziellen Mitteilung zufolge seinen Elektro-Transporter Vivaro-e mit einem Brennstoffzellenantrieb auf den Markt bringen. Die ersten Flottenkunden, so heißt es, werden ab Herbst beliefert. Stimmt das, so könnte der Hersteller eine kleine Vorreiterrolle einnehmen.

Aus den technischen Spezifikationen macht man in Rüsselsheim kein Geheimnis. Der Vivaro-e Hydrogen wird in zwei Längen (4,9 und 5,3 Meter) angeboten und baut auf dem Elektro-Modell auf. Der Kastenwagen bietet ein Ladevolumen von gut sechs Kubikmetern und soll bis zu 1100 Kilogramm Nutzlast aufnehmen können. So weit, so normal.

Plug-in-Power

Spannend wird es beim Blick auf den Antrieb. Denn der Vivaro baut auf einem Plug-in-System auf. Im Motor arbeitet eine 45-kW-Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff aus Tanks (700 bar) am Unterboden versorgt wird. Unter…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.