-- Anzeige --

Intermodalverbindungen mit Italien werden ausgebaut

Die Frequenz der Verbindung zwischen Domegliara bei Verona und Neuss (Foto) wird erhöht
© Foto: Neuss-Düsseldorfer Häfen

Weitere Intermodalverbindungen mit Italien bieten im Alpentransit künftig mehr Möglichkeit für den Transport auf der Schiene.


Datum:
11.02.2022
Autor:
Nadine Jansen
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verona. Ab dem 14. Februar 2022 wird eine neue Containerzug-Verbindung zwischen Brescia und Rotterdam angeboten. Zudem wird eine weitere Verbindung zwischen Neuss und Verona ausgebaut.

Für die Strecke Brescia-Rotterdam zeichnet das luxemburgische Transportunternehmen CLDN verantwortlich. Dreimal wöchentlich schickt es zwischen seinem Terminal in Rotterdam und dem Terminal Magli Intermodal Service von Montirone (liegt etwa 13 Kilometer von Brescia entfernt) Züge auf die Reise. Transportiert werden können mit dieser Verbindung neben Containern auch Sattelschlepper. In das Terminal von Montirone wurden erst kürzlich 20 Millionen Euro investiert, um längere Züge abfertigen zu können und die Abfertigungskapazität zu erhöhen.

Reaktion auf die steigende Nachfrage

Erhöht wird auch die Frequenz der Intermodalverbindung, die es seit dem Sommer 2020 zwischen Domegliara (Verona) und Neuss gibt. Zunächst gestartet mit einer wöchentlichen Verbindung, hat Ambrogio Intermodal in dieser Woche angekündigt, dass auf der Strecke über den Brenner nun drei Züge wöchentlich zwischen Norditalien und Nordrhein-Westfalen verkehrten. Damit könne die steigende Nachfrage für den Transport zwischen Norditalien und dem Rhein-Ruhr-Gebiet bedient werden. „Mit dieser Verbindung leisten wir unseren konkreten Beitrag zum Umweltschutz, verlagern so pro Jahr insgesamt 10.000 Industriefahrzeuge weg vom Brennerpass“, sagte Pieralberto Vecchi, Geschäftsführer von Ambrogio Intermodal.  (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.