-- Anzeige --

Verkauft die Deutsche Post die US-Spedition ETS?

Die Deutsche Post hält sich bei dem Thema bisher bedeckt
© Foto: ddp

Die Transaktion von Exel Transportation Services soll der Financial Times Deutschland zufolge im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein


Datum:
23.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post steht angeblich kurz vor dem Verkauf ihrer US-Spedition Exel Transportation Services (ETS). Das berichtet die Financial Times Deutschland. Danach soll die Transaktion im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein; drei Interessenten sollen dem Bericht zufolge Interesse am Kauf der Spedition haben. Eine Sprecherin der Post wollte auf Anfrage der VerkehrsRundschau die Gerüchte nicht kommentieren.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, würde dies einen weiteren Rückzug der Post aus dem US-Markt bedeuten. Bereits in 2008 hatte der Bonner Konzern weitgehend sein unrentables inneramerikanisches Paketgeschäft aufgegeben. Außerdem hatte sich die Post erst unlängst von ihrem taggenauen Paketgeschäft in Frankreich und ihr Paketgeschäft in Großbritannien getrennt. Beide Bereiche sollen unwirtschaftlich gearbeitet haben. Auch das Unternehmen Exel Transportation Services (ETS), das im letzten Jahr umgerechnet rund 131 Millionen Euro (180 Millionen US-Dollar ) Umsatz erwirtschaftet hat, arbeitet der FTD zufolge wenig rentabel. Der Rückzug der Deutschen Post würde also in die bislang verfolgte Strategie des Konzerns passen.

ETS ist im Teil- und Komplettladungsgeschäft tätig und gehörte einst zum britischen Kontraktlogistiker Exel, den die Deutschen Post 2005 übernommen hatte. Heute zählt ETS zum Bereich Supply Chain (Kontraktlogistik) der Post, ihrem zweitgrößtem Umsatzbringer. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.