-- Anzeige --

US-Post mit Milliardenverlust

Rückgang des Briefvolumens und hohe Rückstellungen: Post ruft nach staatlichen Reformen


Datum:
15.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Washington. Die nationale Postgesellschaft der USA, U.S. Postal Service, hat für das am 30. September abgelaufene Geschäftsjahr 2009/2010 einen Nettoverlust von umgerechnet 6,2 Milliarden Euro ausgewiesen. Im Vorjahr lag das Defizit noch bei 2,8 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz betrug 49 Milliarden Euro – rund 730 Millionen Euro weniger im Vergleich zur Bilanz davor.

Das Unternehmen nennt die Rezession, den Rückgang des Briefvolumens aufgrund steigender elektronischer Nachrichten bei Unternehmen und privaten Haushalten, die Abfindungszahlungen für freiwillig ausgeschiedene Mitarbeiter sowie die hohen Pensionsrückstellungen für die Beschäftigten als wesentliche Ursachen für das deutliche bilanzielle Minus.

„Trotz unserer Einsparungen von 6,6 Milliarden Euro in jüngster Vergangenheit in Verbindung mit einem deutlichen Personalabbau konnten wir das hohe Defizit nicht vermeiden", sagte Finanzchef Joe Corbett bei der Präsentation der Zahlen. Zugleich verwies er auf den Einmaleffekt der Abfindungszahlungen, die den Verlust in die Höhe getrieben hätten. Die Regierung in Washington forderte er zu einer umfassenden Gesetzesreform auf, die Staatsunternehmen wie den U.S. Postal Service künftig von hohen Pensionsrückstellungen entlasten würde. (hs) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.