-- Anzeige --

Unternehmen nutzen Online-Brief der Deutschen Post

Die Deutsche Post will mit dem E-Postbrief den steten Rückgang beim traditionellen Briefversand ausgleichen
© Foto: ddp

100 große deutsche Unternehmen nutzen laut Deutscher Post inzwischen den E-Postbrief / Zahl der Geschäftskunden hat sich verdoppelt


Datum:
06.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post verzeichnet mit ihrem neuen Online-Brief vermehrt Nachfrage bei Geschäftskunden. Bereits mehr als 100 große deutsche Unternehmen hätten den sogenannten E-Postbrief eingeführt, berichtete das Unternehmen am Montag in Bonn. Damit habe sich die Zahl der Geschäftskunden innerhalb von sieben Wochen verdoppelt.

"Wir freuen uns über diese überwältigende Resonanz", sagte Brief-Konzernvorstand Jürgen Gerdes. Der elektronische Brief, der wie ein Standardbrief 55 Cent kostet, senkt nach Angaben der Post für Unternehmen und Verwaltungen die Kosten für die Postbearbeitung um bis zu 60 Prozent.

Der Online-Brief, bei dem die Post auch Konkurrenz hat, wurde Mitte Juli eingeführt. Die Post hofft damit Einbußen aus dem steten Rückgang beim traditionellen Briefversand ausgleichen zu können. Nach Angaben der Post wird mit der Online-Version das Briefgeheimnis ins Internet übertragen. Alle E-Postbriefe seien verschlüsselt und könnten nicht von Unbefugten eingesehen oder verändert werden. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.