-- Anzeige --

Ukraine: Reedereien stoppen Containertransporte

Die Reederei Maersk hat beschlossen, vorerst keine Häfen in der Ukraine anzulaufen
© Foto: Zhao Jinpeng/dpa/picture alliance

Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine haben große Reedereien Seetransporte in das Land gestoppt und will vorerst keine ukrainischen Häfen anlaufen.


Datum:
25.02.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen/Hamburg. Die dänische Containerreederei Maersk hat nach dem russischen Angriff auf die Ukraine alle Seetransporte dorthin gestoppt. Auch die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd beschloss am Donnerstag, 24. Februar, einen Buchungsstopp für die Ukraine.

„Unter den derzeitigen Umständen hat Maersk beschlossen, bis auf weiteres keine Häfen in der Ukraine anzulaufen und die Annahme von Aufträgen von und nach der Ukraine bis auf weiteres einzustellen“, schrieb die Reederei am Donnerstag in einer Mail an ihre Kunden. Ladung, die derzeit unterwegs ist, werde in Port Said (Ägypten) und Körfez (Türkei) gelöscht. „Die Dienste in Russland sind derzeit weiterhin verfügbar, können sich aber je nach Entwicklung der Lage ändern“, schrieb Maersk weiter.

Neben dem Ukraine-Buchungsstopp wurde bei Hapag-Lloyd zudem „eine temporäre Buchungssperre für Russland beschlossen, die mit sofortiger Wirkung gilt“, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. Hapag-Lloyd betreibt nach eigenen Angaben zwar keine eigenen Schiffe im Schwarzen Meer, aber einen wöchentlichen Dienst mit einem Charterschiff. „Das Schiff hat heute Odessa verlassen und ist auf dem Weg nach Istanbul.“ (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.