-- Anzeige --

Tschechien gegen schärfere deutsche Grenzkontrollen

Bei einer Verschärfung der Grenzkontrollen fürchtet Tschechien vor allem lange Rückstaus
© Foto: Picture Alliance/APA/picturedesk.com

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis fordert die Einhaltung des freien Person- und Warenverkehrs innerhalb der EU.


Datum:
20.06.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Prag. Tschechien hat Deutschland vor einem schärferen Grenzregime gewarnt. „Der aktuelle Streit um die Migration hat in Deutschland zu Vorschlägen geführt, die Grenzen zu schließen und die Grenzkontrollen wiedereinzuführen, was für uns inakzeptabel ist”, sagte Ministerpräsident Andrej Babis der Wirtschaftszeitung „Hospodarske noviny” (Mittwoch). Er forderte die Einhaltung der vier Freiheiten der EU, also des freien Personen-, Waren-, Kapital- und Dienstleistungsverkehrs.

 Dahinter dürfte die Sorge vor langen Rückstaus an den Grenzübergängen stehen. Die tschechische und die deutsche Wirtschaft sind eng verflochten. Rund ein Drittel aller tschechischen Exporte gehen in die Bundesrepublik. Die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien ist mehr als 800 Kilometer lang. (dpa/sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.