-- Anzeige --

Trans-o-flex: Trotz mehr Mengen sechs Millionen Kilometer weniger unterwegs

Der Logistiker konnte seine Kohlendioxid-Emissionen 2021 auf rund drei Prozent begrenzen
© Foto: trans-o-flex

Das Unternehmen hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das vergangene Jahr vorgelegt.


Datum:
09.08.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Logistikdienstleister konnte eigenen Angaben zufolge seine CO2-Effizienz um fünf Prozent steigern. Der Begriff der CO2-Effizienz bezieht sich auf die Kilogramm CO2 pro transportiertem Kilogramm Sendungsgewicht.

Durch zahlreiche Verbesserungen sowohl im Betrieb als auch in der Beschaffung sei es gelungen, das Wachstum der CO2-Emissionen auf 3,11 Prozent zu begrenzen, obwohl die Menge der transportierten Sendungen um 11,93 Prozent gestiegen ist, so das Unternehmen. Fahrzeuge im Auftrag des Dienstleisters sind laut dem Bericht trotz des deutlichen Mengenwachstums im letzten Jahr fast sechs Millionen Kilometer weniger gefahren.

Hauptgründe für die eingesparten Kilometer waren eine erhöhte Auslastung durch verbesserte Disposition sowie die Netzwerkoptimierung durch neue Standorte, führt das Unternehmen an.

Auch der Stromverbrauch habe sich das dritte Jahr in Folge verringert. Hier machen sich laut dem Dienstleister vor allem neue Sortieranlagen sowie die kontinuierliche Umstellung auf LED-Leuchten positiv bemerkbar.

Zudem habe die Einführung neuer Pools für Mehrwegboxen dazu geführt, dass mehr Kunden bei Transportverpackungen von Einweg auf Mehrweg umsteigen. 2021 wurden so 2,3 Millionen Sendungen in Mehrwegboxen transportiert.

Im sozialen und gesellschaftlichen Bereich hat das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Schwerpunkt auf die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern gelegt. Mehr als eine Million Euro hat der Dienstleister eigenen Angaben zufolge hier investiert. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.