-- Anzeige --

TFG Transfracht plant 100 Fahrten pro Woche von und nach Bremen

Die Verkehre von und nach Bremen erfolgen in einer Partnerschaft mit der Umschlagsgesellschaft Roland Umschlag
© Foto: TFG Transfracht

Ab 7. September wollen die Spezialisten für den Seehafenhinterlandverkehr ihr Zugnetzwerk somit weiter verdichten und das Angebot international ausbauen.


Datum:
03.08.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mainz. Ab dem 7. September will die Deutschen-Bahn-Tochter TFG Transfracht den Standort Bremen erschließen und diesen an alle 22 Terminals seines flächendeckenden Albatros-Express-Netzwerkes anbinden. Das hat das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gegeben. 100 neue Verbindungen pro Woche plant der Spezialist so im Seehafenhinterlandverkehr für neue Transportlösungen in die DACH-Region. Erstmalig werden damit laut TFG Transporte im Seehafenhinterlandverkehr zwischen Bremen und Österreich sowie der Schweiz angeboten.

Mit den neuen Verbindungen verdichtet TFG sein Zugnetzwerk und baut laut eigener Aussage das Angebot international weiter aus. Die Verkehre von und nach Bremen erfolgen in einer Partnerschaft mit der Umschlagsgesellschaft Roland, die die Verantwortung für die Umschlags- und Logistiktätigkeiten übernimmt. (ja/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.