-- Anzeige --

Swift Conjoy kauft Flughafen Hahn

Im letzten Jahr meldete der Aiport Insolvenz an - damals noch im mehrheitlichen Besitz des HNA-Konzerns
© Foto: Thomas Frey/dpa/picture-alliance

Gute Aussichten für den insolventen Flughafen im Hunsrück: Der Betrieb kam trotz Insolvenzverfahren nicht zum Erliegen und nun gibt es einen Käufer. Fracht- und Passagierverkehr gelten als wirtschaftlich stabil.


Datum:
30.06.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt Hahn ist gerettet: Wie jetzt bekannt wurde, kauft der Investor Swift Conjoy den insolventen Flughafen. Alle Beschäftigten am Flughafen im Hunsrück werden vom Unternehmen übernommen. Über weitere Details vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen.

„Wir freuen uns sehr, dass das Bieterverfahren erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Der Flugbetrieb wird bis zum Eintritt der vertraglichen Bedingungen im Rahmen des Insolvenzverfahrens und dann von der Erwerberin fortgeführt. Aufgrund der sehr guten Nachfrage und der erfolgreichen Umsetzung unterschiedlicher Maßnahmen arbeitet der Betrieb wieder wirtschaftlich stabil in Passagierverkehr und Luftfracht“, erklärte Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner. Laut Vertragsparteien könnten die vertraglichen Bedingungen des Verkaufs zeitnah erfüllt sein. Swift Conjoy kündigte Investitionen und neue Arbeitsplätze in der Region an.

Ende der Insolvenverwaltung

Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer begrüßte den Verkauf. „Es ist eine gute Nachricht, dass es in der Region weitergeht und der neue Eigentümer vorhat zu investieren.”, kommentierte sie die Veräußerung laut dpa.

Bereits im Oktober 2021 meldete der Flughafen Hahn Insolvenz an, das Verfahren wurde am ersten Februar dieses Jahres offiziell eröffnet. Die Insolvenzverwaltung hielt den Betrieb am Laufen, auch der Umschlag von Luftfracht ging weiter. (jl/sn/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.