-- Anzeige --

Staugefahr in Hamburg und bei Lübeck

Das Verkehrsaufkommen werde vielleicht noch höher als vor der Pandemie sein, erwartet der ADAC
© Foto: digitalstock/Fotalia

Alle nördlichen Bundesländer haben Ferien, auf den Autobahnen wird es nach einer Prognose des ADAC daher sehr voll, vor allem die A7 in Hamburg sei stauanfällig.


Datum:
15.07.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach dem Ferienbeginn in Niedersachsen und weiteren Bundesländern rechnet der ADAC an diesem Wochenende mit starkem Reiseverkehr auf den Autobahnen in Richtung Nord- und Ostsee. In Hamburg sei die Staugefahr besonders groß vor den Baustellen auf der A7 südlich und nördlich des Elbtunnels, sagte der Sprecher des ADAC-Regionalclubs Hansa, Christian Hieff. Ein weiteres Nadelöhr sei eine Baustelle auf der A1 nördlich von Lübeck. Zwischen den Anschlussstellen Pansdorf und Neustadt i.H.-Mitte stehen dem Verkehr in Richtung Fehmarn zwar zwei Spuren zur Verfügung, in Richtung Lübeck aber nur eine.

„Der Norden hat komplett frei, die Reisewelle erreicht ihren Höhepunkt“, sagte Hieff. Der ADAC geht davon aus, dass das Verkehrsaufkommen so hoch wie vor der Corona-Pandemie sein wird oder sogar noch höher. Alle Reisebeschränkungen seien aufgehoben. Und weil es auch im Flugverkehr und bei den Fernzügen der Bahn Probleme gebe, bleibe das Auto das beliebteste Verkehrsmittel.

Vor dem Abzweig der A23 am Dreieck Hamburg-Nordwest in Richtung Heide erwarten ADAC und die Autobahn GmbH Nord keine größeren Probleme. Durch eine Baustelle zwischen Hamburg-Eidelstedt und Halstenbek/Krupunder (Kreis Pinneberg) wird der Verkehr einspurig geleitet. Die Autobahn werde aber überwiegend von Pendlern und weniger von Urlaubern genutzt, hieß es. Auf der A24 Hamburg-Berlin seien Staus bei hohem Verkehrsaufkommen möglich, sagte Hieff. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.