-- Anzeige --

Schleswig-Holsteinische Häfen appellieren an Beckmeyer

21.02.2014 14:41 Uhr
Schleswig-Holsteinische Häfen appellieren an Beckmeyer
Uwe Beckmeyer muss sich den Fragen des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen stellen
© Foto: Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde

Die Häfen fordern den maritimen Koordinator der Bundesregierung auf, sich für eine bessere Berücksichtigung des Landes bei Infrastrukturmaßnahmen einzusetzen.

-- Anzeige --

Kiel. Der Gesamtverband Schleswig-Holsteinischer Häfen (GvSH) hat sich mit einem Appell an den maritimen Koordinator der Bundesregierung, Uwe Beckmeyer, gewendet. Die Häfen fordern Beckmeyer auf, sich dafür einzusetzen, dass das nördlichste Bundesland angemessen bei der Umsetzung dringend benötigter Infrastrukturmaßnahmen berücksichtigt wird. Der Verband übersendete Beckmeyer einen Forderungskatalog, auf dem unter anderem die Weiterführung der A20 inklusive einer Elbquerung bei Glückstadt, die Fahrrinnenanpassung der Unterelbe, der unverzügliche Bau einer fünften Schleusenkammer für den Nord-Ostseekanal bei Brunsbüttel und die Verbesserung der Schienenanbindung einzelner Häfen stehen.

Schleswig-Holstein sei mit 50 Millionen Tonnen Umschlagsvolumen und 15 Millionen bewegten Passagieren in 2013 der de nach Hamburg und den bremischen Häfen der drittwichtigste deutsche Hafenstandort, betont GvSH-Vorsitzender Frank Schnabel. „Es gilt umzudenken und sich dieser Rolle bewusst zu werden. Das hat bei uns in Schleswig-Holstein begonnen und muss im nächsten Schritt auch von der Bundespolitik getragen werden“, fordert Schnabel ein Ende der Bescheidenheit. (hel)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.