-- Anzeige --

Schienengüterverkehr verliert Marktanteile

Der Anteil der Schiene im Güterverkehr war 2020 leicht rückläufig
© Foto: picture alliance/dpa

Die Bundesnetzagentur hat einen Marktbericht zum Eisenbahnverkehr in Deutschland veröffentlicht. Demnach hat der Schienengüterverkehr seinen Anteil 2020 nicht ausbauen können – im Gegenteil.


Datum:
15.07.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr verloren Eisenbahn-Unternehmen im Coronajahr 2020 Anteile gegenüber der Straße. Das geht aus einem Sonderbericht über die Entwicklung des deutschen Eisenbahnmarktes 2020 unter den Bedingungen der Covid-19-Pandemie hervor, den die Bundesnetzagentur jetzt vorlegte. Demnach wurden im vergangenen Jahr nur 18,8 Prozent des Güterverkehrs über die Schiene abgewickelt, während der Straßengüterverkehr seinen Anteil leicht auf 74,1 Prozent ausbauen konnte. 2019 betrug der Anteil des Schienengüterverkehrs noch 19 Prozent.

Das Ziel der Bundesregierung sieht eigentlich vor, den Anteil des Schienengüterverkehrs bis 2030 auf 25 Prozent zu erhöhen. Allerdings stagniert er seit Jahren.

Die Leistungen des Schienengüterverkehrs in Tonnenkilometern ging laut Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr um fünf Prozent zurück. Vor allem im zweiten Quartal 2020 sei weniger transportiert worden, während der Güterverkehr im zweiten Halbjahr stabil blieb. Im Schienengüterverkehr haben übrigens nicht-bundeseigene Bahnen leicht Marktanteile gewonnen: So musste die Deutsche Bahn im Güterverkehr einen Prozentpunkt an die Wettbewerber abgeben und lag 2020 bei einem Anteil von 45 Prozent. (dpa/mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.