-- Anzeige --

Scheuer tritt Amt des Bundesverkehrsministers an

Vereidigung, Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister
Andreas Scheuer ist am Mittwoch von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble als neuer Bundesverkehrsminister vereidigt worden
© Foto: BMVI

Der CSU-Politiker hat am Mittwoch in Berlin den Amtseid abgelegt, seinen Respekt vor der neuen Aufgabe zum Ausdruck gebracht und grundsätzliche politische Ziele als BMVI-Ressortchef formuliert.


Datum:
15.03.2018
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Andreas Scheuer hat jetzt die Amtsgeschäfte als Ressortchef im Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) übernommen. Der bisherige Generalsekretär der CSU folgt seinem Parteivorsitzenden Horst Seehofer damit nach Berlin und wird dort Nachfolger von Christian Schmidt und Alexander Dobrindt (beide CSU). Anlässlich der Vereidigung der neuen Bundesminister im Bundestag am Mittwoch betonte Scheuer, er habe Respekt vor dieser Aufgabe.

Das BMVI sei „ein echtes Zukunftsministerium“, sagte Scheuer. Er kennt das Haus, war dort von 2009 bis 2013 Parlamentarischer Staatssekretär. „Hier werden die Weichen gestellt für Mobilität, Wirtschaft und Arbeitsplätze.“ Sein Ziel sei es, so der Niederbayer, für moderne, saubere, barrierefreie und bezahlbare Mobilität und eine flächendeckende digitale Infrastruktur von Weltklasse zu sorgen.

Scheuer hat am Mittwoch zudem seine Parlamentarischen Staatssekretäre bestellt: Enak Ferlemann (CDU) ist bereits seit 2009 in diesem Amt.  Neu berufen wurde Steffen Bilger (CDU). (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.