-- Anzeige --

Scania macht wieder Gewinn

Der Auftragsbestand von Scania stieg um 154 Prozent
© Foto: Karel Sefrna

Der Nutzfahrzeughersteller meldet für das zweite Quartal einen Nettogewinn von 255 Millionen Euro / Absatz von LKW und Bussen um 75 Prozent gesteigert


Datum:
23.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stockholm. Die schwedische Volkswagen-Tochter Scania fährt wieder auf der Gewinnspur. Wie Scania am Freitag mitteilte, brachte das zweite Quartal einen Nettogewinn von 2,4 Milliarden Kronen (255 Millionen Euro) nach einem Verlust von 150 Millionen Kronen im Vorjahreszeitraum. Der Hersteller steigerte den Absatz von Lastwagen und Bussen um 75 Prozent auf 16.374 Stück. Der Auftragsbestand stieg um 154 Prozent auf 20.877 Bestellungen.

Konzern-Chef Leif Östling nannte als Gründe für die Entwicklung neben dem höheren Produktionsvolumen mit besserer Kapazitätsauslastung und auch Kostensenkungen. Scania hat die in der Finanzkrise eingeführte Vier-Tage-Woche zugunsten von fünf Produktionstagen abgeschafft. Das Unternehmen erwartet in der zweiten Jahreshälfte einen weiteren Anstieg der Nachfrage und will die Zahl der derzeit 33.500 Beschäftigten spürbar erhöhen.

Östling hatte am Vortag angekündigt, eine enge Zusammenarbeit mit MAN bei der Entwicklung von Bauteilen wie Hinterachsen und Schaltgetrieben zu prüfen. An MAN ist Volkswagen zu knapp 30 Prozent beteiligt, außerdem halten die Wolfsburger die Stimmenmehrheit bei Scania. VW- und MAN-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird nachgesagt, er plane eine Lastwagensparte mit MAN und Scania unter dem Dach von VW. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.