-- Anzeige --

Sachsen Anhalt investiert 52 Millionen Euro in kommunalen Straßenbau

Zusätzlich zum neuen Förderprogramm läuft das sogenannte Schlaglochprogramm gegen die jüngsten Winterschäden
© Foto: imago/Lars Berg

Die Kommunen können damit das Straßennetz sanieren und ausbauen / Auch die Lärm- und Luftbelastung für Anwohner soll verringert werden


Datum:
06.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Magdeburg. Das Land Sachsen-Anhalt stellt den Kommunen in diesem Jahr 52 Millionen Euro für die Sanierung und den Ausbau des Straßennetzes zur Verfügung. Damit werde die Sicherheit erhöht, aber auch die Lärm- und Luftbelastung für Anwohner verringert, sagte Verkehrsminister Thomas Weben (CDU) am Montag laut Mitteilung.

Gefördert werden rund 220 Vorhaben. Dazu gehört ein weiterer Teilabschnitt der Osttangente Halle, der rund 15,6 Millionen Euro kostet und mit 10,6 Millionen Euro gefördert wird. In Wetterzeube im Landkreis Burgenland wird eine 2,2 Millionen Euro teure Brücke über die Weiße Elster gefördert. Im Jerichower Land gehört der Ausbau einer Kreisstraße von Genthin nach Berzow mit Kosten von 1,2 Millionen Euro zum Förderprogramm. Neben diesem Förderprogramm laufen noch Sonderprogramme aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung und ein sogenanntes Schlaglochprogramm nach den jüngsten Winterschäden. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.