-- Anzeige --

Russland: Fesco kauft sich bei Transcontainer ein

Der Logistikkonzern Fesco kauft sich bei Transcontainer ein
© Foto: Fesco

Beim Börsengang der RZD-Tochter Transcontainer sichert sich das Logistik-Unternehmen einen Anteil von 12,5 Prozent


Datum:
15.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Moskau. Beim Börsengang der russischen Bahn-Tochtergesellschaft Transcontainer hat sich das Logistik-Unternehmen Fesco nach eigenen Angaben für 139 Millionen Dollar einen Anteil von 12,5 Prozent gesichert. An den Börsen von Moskau und London werden gegenwärtig 33,5 Prozent der Aktien in Umlauf gebracht. Transcontainer ist der größte Anbieter von Bahncontainertransporten in Russland, so die Tageszeitung „Kommersant“. Das Unternehmen operiert mit 44.000 Containern und 25.000 Transport-Plattformen.

Im ersten Halbjahr 2010 hatte es einen Umsatz von 9,9 Milliarden Rubel (rund 235 Millionen Euro) und erwirtschaftete einen Gewinn von 197 Millionen Rubel (4,7 Millionen Euro). Bisher befanden sich 85 Prozent der Anteile in der Hand der staatlichen Bahngesellschaft RZD, die aber auch nach dem Börsengang die Aktienmehrheit bei Transcontainer behalten will. Der aus der Wladiwostoker „Far Eastern Shipping Company“ hervorgegangene Logistikkonzern Fesco ist gegenwärtig Russlands größter Container-Transporteur. (ld)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.