-- Anzeige --

Rostocker Hafen will grünen Wasserstoff produzieren

Die Anlage zur Erzeugung von Wasserstoff im Hafen Rostock soll bis 2026 entstehen
© Foto: Robert Grahn/Euroluftbild/dpa/picture-alliance

Die Rostocker Hafengesellschaft will auf einem Gelände im Überseehafen grünen Wasserstoff produzieren, im Jahr 2026 soll es losgehen.


Datum:
24.06.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Konsortium aus Energieunternehmen und der Rostocker Hafengesellschaft will eine Anlage zur Erzeugung von sogenanntem „grünen“ Wasserstoff bauen – also Wasserstoff, der mit Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt wird. Die 100-Megawatt-Anlage soll bis 2026 auf dem Gelände des Steinkohlekraftwerks im Überseehafen entstehen, teilte das Konsortium am Freitag, 24. Juni, mit.

Beteiligt sind neben Rostock Port die Energieunternehmen EnBW, Rheinenergie und RWE. Die endgültige Investitionsentscheidung hänge noch von einer Förderung durch die Europäische Kommission im Rahmen des Programms „Wichtige Projekte im gemeinsamen europäischen Interesse“ (IPCEI) ab.

Jährlich sollen den Angaben zufolge bis zu 6,5 Tonnen Wasserstoff klimaneutral erzeugt, in ein überregionales Verteilnetz (Wasserstoff-Startnetz) eingespeist und lokalen Verbrauchern zur Verfügung gestellt werden. Es handele sich um Investitionen im dreistelligen Millionenbereich. Ein späterer Ausbau auf eine Leistung von bis zu 1000 Megawatt sei möglich. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.