-- Anzeige --

Rheinstrecke wird wieder geöffnet

Seit dem Felssturz Mitte März ist der Schienengüterverkehr durch das Rheintal beeinträchtigt
© Foto: Thomas Frey/picture-alliance

Nach dem Felssturz bei Kestert hat die Bahn die für den Güterverkehr wichtige Strecke durch das Rheintal gesperrt, ab dem 2. Mai soll sie eingleisig wieder befahrbar sein.


Datum:
29.04.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kestert. Seit einem Felssturz vor rund sieben Wochen werden auf der international wichtigen Güterzugstrecke zwischen Wiesbaden und Koblenz nur noch regionale Züge. An diesem Sonntag, 2. Mai, soll die Trasse vorerst eingleisig wieder durchgehend geöffnet werden, auch für Güterzüge. Die rechtsrheinischen Gleise sind nach Angaben der Bahn Teil von Europas meistbefahrener Güterzugstrecke zwischen Genua und Rotterdam. Laut der Deutschen Bahn ist die Hangsicherung nach dem Felsrutsch im März bei Kestert nahe dem weltberühmten Loreley-Felsen im Zeitplan.

Am 15. März waren tonnenschwere Schieferplatten von einem Steilhang Richtung Schienen gekracht – 13.000 bis 16.000 Kubikmeter nach Schätzung der Bahn. Seitdem sichert die Deutsche Bahn den Hang im Welterbe Oberes Mittelrheintal mit großem Aufwand. Die meisten Güterzüge werden linksrheinisch umgeleitet. (dpa/tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.