-- Anzeige --

Raben Group eröffnet neue Niederlassung in Rendsburg

Die neue Raben Niederlassung in Rendsburg nimmt am 28. Juni ihren Betrieb auf
© Foto: Goldbeck GmbH, Raben Trans European Germany GmbH

Die Raben Trans European Germany GmbH entwickelt ihr Stückgutnetzwerk weiter. Der europäische Logistikdienstleister eröffnet am 28. Juni eine neue Niederlassung in Rendsburg.


Datum:
17.06.2021
Autor:
Ines Rietzler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rendsburg. Der neue Standort in Rendsburg ist der nördlichste in Deutschland, löst die Niederlassung in Neumünster ab und ermöglicht der Raben Group einen effizienteren Umschlag der Waren. Der Neubau ist für Raben ein entscheidender Standortvorteil, da der Logistikdienstleister von dort zentral in Schleswig-Holstein die Distributionslogistik abwickeln kann. „Die Niederlassung liegt optimal und erlaubt kurze Laufzeiten in den Norden bis an die dänische Grenze und in den Süden bis an die Stadt Hamburg heran. International ist der Standort ebenfalls von Bedeutung, da Rendsburg unter anderem als weiteres leistungsstarkes Skandinavien-Gateway fungiert“, sagt Regionalleiter Ties-Christian Petersen. Das Grundstück bietet zudem das Entwicklungspotenzial, auf bis zu 15.000 Quadratmeter Lagerlogistikflächen bauen zu können.

Raben rechnet mit 70 Tonnen weniger CO2 pro Jahr

Aufgrund der schnelleren Umschlagszeiten ist Raben in der Lage, die Transportlogistik für ein Vielfaches mehr an Kunden abzuwickeln. Aufgrund von Produktivitätsvorteilen rechnet Raben mit rund 70 Tonnen eingespartem CO2 im Jahr. Der Logistikdienstleister investierte 5 Millionen Euro in das 3.600 Quadratmeter große Umschlagslager und das angrenzende Bürogebäude. Neben dem entscheidenden Standortvorteil war der Umzug in das nur 40 Kilometer entfernte Rendsburg notwendig geworden, weil die Niederlassung in Neumünster mit nur 750 Quadratmetern Nutzfläche zu klein geworden war. Am neuen Standort beschäftigt die Raben Group dann doppelt so viele Mitarbeiter wie in Neumünster, um die erhöhte Nachfrage zu decken. Deshalb werden zusätzliche kaufmännische und gewerbliche Mitarbeiter eingestellt. Die angemietete Niederlassung in Neumünster hatte erst im Mai 2019 ihren Betrieb aufgenommen. Pünktlich zum 90-jährigen Bestehen der Raben Group setzt der Logistikdienstleiter damit seine Wachstumsstrategie fort. Der runde Geburtstag wird vom „Eco2way 2025“ Maßnahmenpaket zur Reduktion von Emissionen und zahlreicher Umweltschutzprojekte begleitet.

Distribution von Gütern in ganz Schleswig-Holstein

Von der neuen Niederlassung, die Teil des Raben eigenen Stückgutnetzwerkes ist, übernimmt die deutsche Gruppe des europäischen Logistikdienstleisters die Distribution von Gütern in ganz Schleswig-Holstein. In der Halle werden Waren kurzfristig gelagert, disponiert und für den Weitertransport kommissioniert. Neben dem Stückgutverkehr sind auch Teil- und Komplettladungen möglich. „Mit der neuen Niederlassung gewährleisten wir unseren Kunden, noch näher an deren Auftraggeber zu sein“, sagt Petersen. Kunden profitieren zudem vom eigenen Fuhrpark sowie geschulten Fahrern und sind nicht auf externe Dienstleister angewiesen. (ir)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.