-- Anzeige --

Positive Halbjahresbilanz des Rostocker Seehafens

Der Seehafen Rostock blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück (Symbolfoto)
© Foto: Bernd Wüstneck/dpa/ZB/picture-alliance

Der Hafen Rostock hat im ersten Halbjahr 2019 positive Zahlen geschrieben, ein Grund ist der starke Zuwachs bei den Flüssiggütern.


Datum:
05.07.2019
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rostock. Nach dem Umschlagsrückgang um knapp vier Prozent 2018, schrieb der Seehafen Rostock im ersten Halbjahr wieder positive Zahlen. Von Januar bis Juni seien 13,3 Millionen Bruttotonnen Fracht und damit 300.000 Tonnen beziehungsweise 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum umgeschlagen worden, teilte der Hafen am Freitag, 5. Juli, mit. Dabei sei allerdings bei der Fracht im Fähr- und RoRo-Verkehr nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums ein Minus von vier Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr verzeichnet worden. Verantwortlich seien die stark rückläufigen Papiermengen, teilte der Seehafen mit.

Einen starken Zuwachs gab es dagegen bei den Flüssiggütern. „Da die russischen Öllieferungen über die Druschba-Pipeline Ende April teilweise gestoppt wurden, liefen Tanker Rostock an, um eine alternative Versorgung der Raffinerie PCK Schwedt zu gewährleisten“, erklärte Hafen-Geschäftsführer Gernot Tesch. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.