-- Anzeige --

Polizei spürt Sattelzug-Dieb mit Trackingdaten auf

Weil der betroffene Spediteur der Polizei die Live-Daten des Fahrzeugstandortes nennen konnte, war der Dieb schnell erwischt (Symbolbild)
© Foto: alphaspirit/stock.adobe.com

Der 33-jährige Fahrer wollte sich laut Polizeiangaben nach Rumänien absetzen. Jetzt muss er sich strafrechtlich verantworten.


Datum:
22.09.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Weidenberg. Mit Hilfe von Trackingdaten hat die Polizei in Oberfranken einen gestohlenen Sattelzug aufgespürt. Am Dienstag meldete der Inhaber einer Magdeburger Speditionsfirma das Fahrzeug als gestohlen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Ungewöhnliche dabei: Er konnte den Beamten Live-Daten des Fahrzeugstandortes nennen. Den Daten zufolge befand sich der Sattelzug gerade auf der Autobahn A9 in Höhe Himmelkron. Die Magdeburger Polizei leitete die Information daraufhin an die oberfränkischen Kollegen weiter. Mit Hilfe des Live-Standorts gelang es einer Polizeistreife schließlich, das Fahrzeug nahe Weidenberg (Landkreis Bayreuth) zu stoppen.

Der 33-Jährige Fahrer wollte sich laut Polizeiangaben nach Rumänien absetzen. Der Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten, wurde aber zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem er eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro gezahlt hatte. (dpa)

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.